Was macht die Laufgruppe am Samstag

Samstag 8 Uhr HB Zürich, es ist noch nicht soviel los wie unter der Woche um diese Zeit. Jedoch welche Überraschung eine gross Gruppe von sportlich gekleideten Leuten findet sich ein, um mit dem Zug nach Baden zu reisen. Nein nicht zum Einkaufen fuhren wir nach Baden auch nicht wegen den Süssigkeiten in Baden, den "Badener Steinen", na klar wegen dem Drang der Bewegung.

Samstag 8 Uhr HB Zürich, es ist noch nicht soviel los wie unter der Woche um diese Zeit. Jedoch welche Überraschung eine gross Gruppe von sportlich gekleideten Leuten findet sich ein, um mit dem Zug nach Baden zu reisen. Nein nicht zum Einkaufen fuhren wir nach Baden auch nicht wegen den Süssigkeiten in Baden, den „Badener Steinen“, na klar wegen dem Drang der Bewegung.

Zuerst wurde ein Gruppenbild geschossen und als André Kägi den Ablauf erklären wollte, verursachte ein Strassenreinigungswagen auf dem Platz für viel Lärm… Trotzdem setzten sich die rund 30 Personen in Bewegung. Hindurch den Markständen durch die schöne Badener Altstadt an die Limmat zum Stadion Au. Die vier Gruppen nahmen ihre Pace auf und genossen das geniale Wetter. Die Vögelein zwitscherten von den Bäumen herunter und werweisten wozu das Gut sein soll. Flott ging es voran dem Ufer der Limmat entlang. Kurz vor Zürich wurden nochmals ein paar Energiereserven mobilisiert.

Gemäss Programm hiess es 2*10 min. Halbmarathon Tempo  mit 5 min. Trappause die Geschwindigkeit nochmals zu steigern und dies nach bereits etwa 2 Stunden in den Beinen, das ging nicht bei jedem gleich locker. Bald wurde der Endpunkt beim Platzspitz erreicht. Doch da wurden wir freundlich gebeten einen kleinen Umweg zu machen, da ein Film gedreht wurde und wir nicht zu den Darstellern gehörten. Müde und Glücklich verflogen wir in diverse Richtungen um uns zu entspannen.

Bericht: André Kägi, 29.3.2019

Kontakt